Deutschland / Aktionen
Sprache wählen
Dienstag, 12. Dezember 2017

Protest: Keine Geschäfte mit Irans antisemitischem Terrorregime!

Keine Geschäfte mit Antisemiten – keine Geschäfte mit Irans Terrorregime!

 

Kaum ist der antisemitische Quds-Marsch vorbei, wird der iranische Außenminister nach Deutschland eingeladen.

Vom Quds-Marsch direkt ins Auswärtige Amt - vor drei Tagen erst veröffentlichte das iranische Außenministerium eine Stellungnahme gegen das "antimenschliche, kindermordende und kriminelle zionistische Regime" und rief im Namen von Khomeini zum Quds-Marsch auf, mit dem seit 1979 die Vernichtung Israels propagiert wird.

Jetzt wird der iranische Außenminister Javad Zarif nach Deutschland eingeladen und von Außenminister Sigmar Gabriel und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier empfangen. Damit steht die Bundesregierung wieder einmal an der Spitze, wenn es darum geht, das iranische Regime und seine terroristische und antisemitische Politik zu legitimieren.

Keine Unterstützung des iranischen Regimes!
Für die Unterstützung der demokratischen Opposition!

  • Kampagne STOP THE BOMB
  • Green Party of Iran
  • Junges Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft
  • Leipziger Bündnis gegen die Iran-Delegation
  • Israel+Shalom
Protestkundgebung: Dienstag, 27.6.2017, ab 13 Uhr, Auswärtiges Amt, Werderscher Markt

Medien

26.6.2017, STOP THE BOMB Pressemeldung

BILD online: Israel zeigt sich entsetzt. Gabriel empfängt Mullah-Minister (27.6.2017)

Deutsche Welle: German, Iranian Foreign Ministers: Iran nuclear deal must stay (27.6.2017)