Sprache wählen
Montag, 10. Dezember 2018

Brief an das Seminaris Hotel Berlin

An Oliver Held, Hotel Direktor
Tel.: +49 (0) 30 557797-192
berlin@seminaris.de

Sehr geehrter Herr Held,
sehr geehrte Damen und Herren,

am kommenden Dienstag treffen sich Repräsentanten der Islamischen Republik Iran und des deutschen Mittelstandes in Ihrem Hotel in Berlin-Dahlem. Dort sollen Wege und Mittel gefunden werden, wie die deutsch-iranischen Handelsbeziehungen gestärkt und ausgebaut werden können. Dies zu einer Zeit, in der die westliche Staatengemeinschaft fieberhaft darum bemüht ist, das verbrecherische iranische Regime durch internationale Sanktionen weiter zu schwächen und zu isolieren.

Stellen auch Sie sich nicht an die Seite der menschenverachtenden Diktatur im Iran, lassen Sie den Namen Seminaris Campus Hotel nicht mit Mord und Terror, mit Holocaust-Leugnung und skrupellosen Geschäften in Verbindung bringen.

Wir fordern Sie auf, diese Veranstaltung abzusagen - bieten Sie dem iranischen Regime, das seine Legitimation schon längst verloren hat, kein Forum!

In der Hoffnung, dass Sie dieser Protest noch rechtzeitig zur Umkehr bewegt und Sie die Veranstaltung absagen,

verbleibe ich mit freundlichen Grüßen, 

 

Brief an Mitglieder des Politischen Beirats des BVMW

An: 

wolfgang.gerhardt(at)bundestag(dot)de (FDP, Politischer Beirat BVMW)
dagmar.woehrl@bundestag.de
(CSU, Politischer Beirat BVMW)
brigitte.zypries(at)bundestag(dot)de
(SPD, Politischer Beirat BVMW)
cem.oezdemir(at)gruene(dot)de
(Grüne, Politischer Beirat BVMW)


Sehr geehrte Frau Woehrl,
sehr geehrte Frau Zypries,
sehr geehrter Herr Gerhardt,
sehr geehrter Herr Özdemir,

ich wende mich an Sie in Ihrer Eigenschaft als Mitglied des Beirates der Mittelstandsvereinigung BVMW. Mit großer Sorge habe ich zur Kenntnis nehmen müssen, dass der Bundesverband mittelständiger Wirtschaft eine für den 8. November in Berlin angesetzte Werbeveranstaltung für Geschäfte mit dem Iran öffentlich unterstützt hat. Der Veranstalter EIVENT hat die Veranstaltung zum Beispiel mit dem Logo des BVMW beworben.

An der Veranstaltung im Berliner Seminaris Campus Hotel war der Botschafter der Islamischen Republik Iran, Ali Reza Sheikh Attar als Ehrengast vertreten. Sheikh Attar gilt als Vertrauter Ahmadinejads, ist Mitglied der Revolutionsgarden und langjähriger Regimefunktionär.

Mir Durandish, der Vorsitzende der iranischen Auslandsvertretung des BVMW, ist auf dem EIVENT Kongress als Veranstalter aufgetreten. In Ihrer Verbandszeitung "Der Mittelstand", hieß es in Nummer 4.2011: "Der BVMW und Irans Botschafter Ali Reza Sheikh Attar wollen die Wirtschaftsbeziehungen verstärken". Dort hieß es auch: "Der BVMW mit seinen vier Mitarbeitern im Teheraner Büro unterstütze interessierte Firmen mit Informationen und kostenfreier Erstberatung, erklärte Mir Durandish." Quelle: http://www.eivent.de/pdf/bvmwanz1.pdf.

Es kann nicht sein, dass der BVMW immer noch Geschäfte und Verbindungen mit dem Iran weiter fördert und Verbindungen zu Lobbygruppen unterhält, die allein dazu da sind, genau das zu tun. Geschäfte mit einem Regime, das Frauen unterdrückt, Andersdenkende, Homosexuelle und Angehörige anderer Religionen foltert und ermordet, den Holocaust leugnet, Israel mit Vernichtung droht und sein Nuklearwaffenprogramm unbeirrt vorantreibt, wie der jüngste IAEA Bericht beweist, sind kurzsichtig, unverantwortlich und gefährlich. 

Bitte setzen Sie sich dafür ein, dass der BVMW seine Verbindungen zu Herrn Durandish löst und seine Werbeaktivitäten für das Iran-Geschäft sofort unterbindet.

Mit freundlichen Grüßen,

Unterschrift

 

Politischer Beirat BVMW

Otto Bernhardt, CDU
Telefon: +49 (0) 30 / 24 088 14 - 0
Telefax: +49 (0) 30 / 24 088 14 - 20
beratung@otto-bernhardt.de

Dr. Wolfgang Gerhardt, FDP
Telefon: 030-227-73688
Telefax: 030-227-76688
wolfgang.gerhardt(at)bundestag(dot)de

Cem Özdemir, Bündnis 90/Die Grünen
Telefon: 030 28442 135
Telefax: 030 28442 235
cem.oezdemir@gruene.de

Dagmar Wöhrl, CSU
Telefon: 030 227 71235
Telefax: 030 227 76385
kontakt(at)dagmar-woehrl(dot)de

dagmar.woehrl@bundestag.de

Brigitte Zypries, SPD
Tel.: 030 227 74099
brigitte.zypries@bundestag.de