Deutschland / Petition unterschreiben!
Sprache wählen
Donnerstag, 17. August 2017

Grußbotschaft von Elie Wiesel zur internationalen Iran-Konferenz 2008

Wir dokumentieren hier die Video-Botschaft von Prof. Elie Wiesel an STOP THE BOMB und das Mideast Freedom Forum Berlin anlässlich der internationalen Iran-Konferenz "Business as usual - Das iranische Regime, der "Heilige Krieg" gegen Israel und den Westen und die deutsche Reaktion" im Mai 2008, und einer parallelen Konferenz dazu in Wien, organisiert von STOP THE BOMB Österreich. Elie Wiesel ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, Professor und Überlebender der Shoah. 1986 erhielt er den Friedensnobelpreis.




Übersetzung

Freunde in Österreich und Deutschland, von New York aus, wo ich lebe, nehme ich teil an Ihren verdienstvollen Bemühungen, die iranischen Drohungen gegen das jüdische und israelische Volk zu demaskieren und zu verurteilen.

Denken wir daran, wenn ein Oberhaupt einer Nation alle Standards von Moral und Anstand verletzt, indem er der ganzen Welt seinen Wunsch ankündigt, ein Mitglied der internationalen Gemeinschaft von der Landkarte zu wischen, kann unsere unmittelbare Antwort nichts anderes sein als Zorn und Empörung.

Zumindest ist er offen in seinen Zielen und Träumen. Er will wirklich das Ende des jüdischen Staates sehen und deshalb alle jüdischen Bewohner vernichten. Deren Anzahl kommt einer Zahl nahe, die das Gedächtnis der Menschheit für immer verfolgt: sechs Millionen. Schande über den iranischen Präsident Ahmadinejad, dass er die Nummer eins der Holocaust Leugner in der Welt ist, dass er den Mord an einer großen Zahl von jüdischen Kindern predigt und ihrer Eltern, darunter einige, die genug Leid, Qual und Schmerz überlebt haben, um alle Seiten in den Annalen der jüdischen Geschichte zu füllen.

In seinem blinden Fanatismus, der eine Beleidigung für alle Religionen und letztlich auch für den Islam ist, bringt er Schmach über seine Präsidentschaft und über diejenigen, die ihn in dieses hohe Amt gewählt haben. Er will die Erlaubnis, nukleare Waffen zu erhalten, während er sich offen damit brüstet, dass er sie einsetzen wird und gegen wen. Erfüllt von Hass und nichts anderem, motiviert von dunklen Kräften aus Gewalt und Tod, die sein Leben regieren… Wer waren seine Lehrer? Welche politischen Figuren hat er bewundert und welchen eifert er nach? Welche Bücher hat er gelesen? Welche Massenmörder hat er zu seinen Leitbildern erhoben?

Die internationale Gemeinschaft ist verpflichtet, seine Drohungen zu hören und mit adäquaten Maßnahmen zu antworten. Aufgrund seiner hässlichen öffentlichen Äußerungen und gefährlichen Projekte, gefährlich für die ganze Welt, sollte er zur persona non grata erklärt werden, unerwünscht von der Zivilgesellschaft und zurückgewiesen von der Führung. Denn er entehrt seine eigene Nation und beschämt alle Nationen. Ich hoffe, dass es in seinem Land genug mutige Männer und Frauen geben wird, es muss genug geben, die die Ehre und die Prinzipien besitzen, alle demokratischen Möglichkeiten anzuwenden, ihn von seinem Platz, seiner Position und aus seinem Palast zu verdrängen und ihn der Gerechtigkeit zuzuführen. Denn indem er ein altes Volk mit der Vernichtung bedroht, bringt er auch die Hoffnung auf Frieden auf dem gesamten Planeten in Gefahr.  

Ich bin mit allen Ihren Aktivitäten solidarisch.

Elie Wiesel.