Deutschland
Sprache wählen
Samstag, 27. Mai 2017

Reise in den Iran abgesagt

Die Reise der Iran-Delegation der EU, von der sich auf Grund der massiven Kritik letzte Woche bereits die belgische Sozialdemokratin Kathleen van Bremt öffentlich distanziert hatte, wurde nun von iranischer Seite abgesagt. Vielen Dank für Ihre Beteiligung an unseren Protesten!

Die Reise der deutschen Delegation findet dagegen statt.

STOP THE BOMB, 27.10.2012

 

Keine EU-Delegation in den Iran!

Unterstützen Sie die Proteste gegen die geplante Reise einer EU-Delegation in den Iran!

Formulieren Sie selbst ein Schreiben oder verwenden Sie dieses Formular von STOP THE BOMB.
Die Presseerklärung von STOP THE BOMB finden Sie hier.

Bei Verwendung des Formulars wird Ihr Schreiben an folgende EmpfängerInnen gesendet:

Den Präsidenten des EU-Parlaments Martin Schulz  (Progressive Allianz der Sozialisten & Demokraten, Deutschland): president@europarl.europa.eu  

Die Mitglieder der Konferenz der Präsidenten des EU-Parlaments:

  • Joseph Daul (Europäische Volkspartei, Frankreich): joseph.daul@europarl.europa.eu
  • Hannes Swoboda (Progressive Allianz der Sozialisten & Demokraten, Österreich, Österreich): hannes.swoboda@europarl.europa.eu
  • Guy Verhofstadt (Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa, Belgien): guy.verhofstadt@europarl.europa.eu
  • Rebecca Harms (Grüne/Freie Europäische Allianz, Deutschland): rebecca.harms@europarl.europa.eu
  • Daniel Cohn-Bendit (Grüne/Freie Europäische Allianz, Deutschland): daniel.cohn-bendit@europarl.europa.eu
  • Martin Callanan (Europäische Konservative & Reformisten, Großbritannien): martin.callanan@europarl.europa.eu
  • Gabriele Zimmer (Vereinigte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke, Deutschland): gabriele.zimmer@europarl.europa.eu
  • Francesco Enrico Speroni (Europa der Freiheit und der Demokratie, Italien): francescoenrico.speroni@europarl.europa.eu
  • Nigel Farage (Europa der Freiheit und der Demokratie, Großbritannien): nigel.farage@europarl.europa.eu

Die Iran-Delegation des EU-Parlaments

  • Tarja Cronberg, Vorsitzende (Grüne/Freie Europäische Allianz, Finnland): tarja.cronberg@europarl.europa.eu
  • Cornelia Ernst, Stellvertretende Vorsitzende (Vereinigte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke, Deutschland): cornelia.ernst@europarl.europa.eu  

An weitere geplante Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Reise:

   

Presseerklärung: STOP THE BOMB fordert Absage von Iran-Reise der EU

Iran-Visite der EU-Delegation konterkariert Sanktionen

STOP THE BOMB Europe, 16.10.2012

Das europäische Bündnis STOP THE BOMB, das sich für scharfe ökonomische und politische Sanktionen gegen das iranische Regime einsetzt, fordert, dass die für den 27. Oktober geplante Iran-Reise der Iran-Delegation des Europäischen Parlaments abgesagt wird. In einer Situation, da das iranische Regime unbeirrt an seinem Atomprogramm festhält, seine Vernichtungsdrohungen gegen Israel beständig wiederholt, mit brutaler Gewalt gegen jede oppositionelle Regung im eigenen Land vorgeht und sich unmittelbar an der Niederschlagung der Proteste in Syrien beteiligt, würde solch eine Reise das vollkommen falsche Signal setzen und der iranischen Freiheitsbewegung in den Rücken fallen.

Die Europa-Sprecherin von STOP THE BOMB, Simone Dinah Hartmann, richtet sich direkt an den Präsidenten des EU-Parlaments, Martin Schulz: "Wir fordern, dass die Konferenz der Präsidenten diese Hofierung des iranischen Regimes so wie 2011 verhindert. Diese Reise widerspricht vollkommen dem Geist der EU-Sanktionen und konterkariert die neuen Beschlüsse der EU-Staaten. Statt das Regime in Teheran weiter unter Druck zu setzen, würde ihm mit solch einer Visite die Möglichkeit geboten, einen weiteren Propagandaerfolg zu feiern." 

 

 

Reaktionen

Die Presse - Kommentar: Doch noch die Kurve gekratzt (29.10.2012)

EU business - Euro-MPs cancel Iran visit in row over rights prize winners (27.10.2012)

EJP - European parliament delegation visit to Iran goes on (26.10.2012)

Tagesspiegel - Iran-Reisepläne spalten die Politik (22.10.2012)

HLNBE - Belgische Sozialdemokratin zieht ihre Teilnahme an Iran-Reise zurück (19.10.2012)

Die Welt - Scharfe Kritik an geplanter EU-Reise nach Teheran (19.10.2012)

Die Presse - EU Gruppe trifft Minister, der auf Sanktionsliste steht (18.10.2012)

European Conservatives and Reformists group - European Parliament delegation to Iran would be ‘entirely inappropriate’ (18.10.2012)

UPI - Ryszard Czarnecki (MEP): We should not send mixed messages to Iran (18.10.2012)

The Parliament - Senior MEP Martin Callanan has become the latest deputy to call for the visit to be cancelled (18.10.2012)

JTA - European Parliament members urged not to visit Iran (18.10.2012)

Paweł Zalewski (member of the EP delegation to Iran from EPP): European Parliament should cancel its visit in Iran (17.10.2012)

US Senatoren Ben Cardin und Jeanne Shaheen fordern Präsident Schulz auf, die geplante Reise einer EU-Delegation in den Iran zu überdenken (17.10.2012)

Factum - EU Iran-Delegation soll ihren Iran-Besuch absagen (17.10.2012)

EJP - Stop the Bomb coalition urges cancellation of EU parliament delegation trip to Iran (16.10.2012)